Die Pille

Die Pille ist wohl das am meisten verbreitetste Verhütungsmittel. Die üblichen Pillen enthalten eine Hormonkombination aus Östrogen und Gestagen (Gelbkörperhormon).

Wie wirkt die Pille?
Bei täglich regelmäßiger Einnahme wird das Heranreifen einer Eizelle in den weiblichen Eierstöcken verhindert, so dass es nicht zu dem normalerweise in Zyklusmitte stattfindenden Eisprung kommen kann.

Gibt es unterschiedliche Pillen?
Ja, die Pillenpräparate unterscheiden sich z.T. erheblich in ihrer Hormonzusammensetzung. Sie unterscheiden sich deshalb auch in Ihrer individuellen Verträglichkeit und bezüglich eventueller Nebenwirkungen. Nicht jede Pille ist also für jede Frau die richtige. Besonders bei der Erstverordnung ist deshalb die Beratung durch die Frauenärztin oder den Frauenarzt so wichtig.

Wo bekomme ich die Pille?
Die Pille gibt es auf ärztliches Rezept in der Apotheke. Für Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen kann der Arzt/die Ärztin bis zu 20. Geburtstag ein Kassenrezept ausstellen, die Kosten werden dann von der Krankenkasse übernommen. Nach dem 20. Geburtstag wird die Pille auf einem Privatrezept verordnet, die Kosten werden dann nicht mehr von den Krankenkassen übernommen. Unter bestimmten Voraussetzungen werden die Kosten für Verhütungsmittel jedoch von den Sozialämtern übernommen. Weitere Infos erhalten Sie in unsrer Praxis.

Welche ist für mich die richtige Pille?
Vor jeder erstmaligen Pillenverordnung soll eine frauenärztliche Beratung stattfinden, dabei kann in Ruhe besprochen werden, welche Pille im Einzelfall die richtige sein könnte. Danach sollte in halbjährlichen Abständen eine frauenärztliche Untersuchung stattfinden, bei der dann auch eventuelle Probleme und Fragen zur Verträglichkeit geklärt werden können.

Anmerkung
Nicht jede Verhütungsmethode ist für jede Frau geeignet. Bei allen Methoden sollte das „für und wider“ abgewogen werden. Wir beraten Sie selbstverständlich gern ausführlich.